Wohnen in intensiver Gemeinschaft
in der Braunschweigerstr 14, Berlin Neukölln

Eines der Bücher von Scott Peck heisst „Eine Welt wartet darauf geboren zu werden“. Er meint damit, dass wirkliche Gemeinschaft in unserer heutigen Welt (fast) verloren gegangen ist. Authentische Kommunikation als Voraussetzung für dieses tiefere Zusammensein kann geübt und erlernt werden. Leider geht das nicht so schnell, es kostet eine gewisse Zeitinvestition, wirkliche Gemeinschaft gibt es nicht umsonst.

Die Idee mit dem Projekt Wohnen in intensiver Gemeinschaft besteht darin, dass Menschen auch die Möglichkeit gegeben wird, diese Welt für einen gewissen Zeitraum zu erleben, das Knowhow zu erwerben und für die Persönlichkeitsentwicklung zu nutzen ohne dass Beruf und Wohnsituation verändert werden muss. Das setting besteht darin, dass die Gruppe sich von Montag bis Donnerstag 2-3 Abende trifft und ca jede 3-4 Monate für ein Wochenende über einen Zeitraum von einem Jahr (das Projekt ist nicht auf ein Jahr begrenzt).

Kosten: 100,- - 200,- EUR monatlich (Selbsteinschätzung) für diejenigen, die nicht fest in dem Projekt wohnen und 350,- - 450,- monatlich für feste Bewohner
Ort: Ein 240 qm Loft mit 7 Zimmern und 3 Bädern in Berlin Neukölln in der Braunschweigerstr 14, 2.Quergebäude, 1.OG und eine zusätzliche Einheit mit 4 Zimmern.
Termine: 2019: 11.-.13.10., 22.-24.11.  2020: 27.-29.3, 3.-5.7. und 30.10.-1.11. Gruppengröße: max. 15 Teilnehmer
Begleitung: Valérie Dätwyler, Michaela Starke und Götz Brase www.gemeinschaftsbildung.com, das Buch „Der Weg zu authentischer Gemeinschaft“ von M Scott Peck, g.brase@web.de und 08624-8795962





Home | dieses Fenster drucken